Pegasus Airlines in 2020 mit Megaverlust von 320 Millionen Euro

19.2.2021 8:01 Uhr

Eine von zwei inländischen Fluggesellschaften, die an der türkischen Börse notiert werden, die Pegasus Airlines, hat das Jahr 2020 mit tiefroten Zahlen abgeschlossen. Die Luftfahrt war im vergangenen Jahr eine der Branchen, die von der Covid-19-Pandemie am stärksten betroffen war. So spiegelten sich ihre Auswirkungen in den Jahresabschlüssen der Airlines wider, so auch von Pegasus. Wie die Gesellschaft in einer Erklärung an die Öffentliche Aufklärungsplattform (KAP) mitteilte, verbuchte sie im Vorjahr einen Megaverlust von rund 3,2 Mrd TL (umgerechnet 380 Mio. Euro).

Die Verkaufserlöse des Unternehmens lagen bei rund 6,0 Mrd. TL (712 Mio. Euro). Die Absatzkosten beliefen sich auf 3,7 Mrd. TL (439 Mio. Euro). Das größte Defizit in die Bilanz riss der Devisenhandel (kambiyo). Dieser belief sich auf 5,3 Mrd TL (629 Mio. Euro). Nach einer Tabelle, die nach Kriterien der Kapitalmarktregularien erstellt wurde, wurde der Nettoverlust von der Gesellschaft auf 3.247.388.279 TL beziffert.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.