dpa

Patient im Klinikbett angezündet

29.3.2019 12:51 Uhr

Ein 57-Jähriger hat im Krankenhaus seinen Zimmernachbar angezündet. Der Brandstifter wurde vom Landgericht Osnabrück zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Die Richter sprachen den Mann am Freitag wegen Mordes und Brandstiftung schuldig. Bei der Tat im August 2018 in Georgsmarienhütte hatte der Mann das bewegungsunfähige 78 Jahre alte Opfer zunächst mit Desinfektionsmittel übergossen. Der Angeklagte hatte sich während des Prozesses nicht zur Sache geäußert. In seinem letzten Wort betonte er nach Gerichtsangaben, dass er unschuldig sei und nichts mit dem Brand zu tun habe.

(sis/dpa)