Hürriyet Daily News

Passant rettet erstickenden Babywelpen

27.3.2019 10:16 Uhr

Ein Passant hat in der türkischen Schwarzmeer-Provinz Rize einem kleinen Hundewelpen durch sein beherztes Eingreifen das Leben gerettet.

Der Ladenbesitzer Yakup Gör rief um Hilfe, als er bemerkte, dass der kleine Welpe, den er fütterte, nicht mehr atmete. Daraufhin griff der zufällig vorbeigehende Ömer Yilmaz ein und wandte zunächst eine Herzmassage bei dem Welpen an. Er achtete auch darauf, dass sich das kleine Tier nicht an seiner eigenen Zunge verschluckte. Als alles andere nichts half, wandte er Mund-zu-Mund-Beatmung an - und die rettete dem Kleinen das Leben.

Held der sozialen Medien

Das Video von der Rettung zog am 26. März große Aufmerksamkeit in den sozialen Medien auf sich, wo Ömer Yilmaz als Held gefeiert wurde. Dem Hund geht es mittlerweile gut - auch wenn er in dem Video noch ziemlich geschafft aussieht.


(be/Hürriyet Daily News)