Symbolbild: imago images/epd

Parlamentswahl verläuft friedlich

23.10.2019 17:28 Uhr

Am Mittwoch haben die Wahlen in Botsuana ohne Zwischenfälle begonnen. Rund eine Million Wahlberechtigte sind aufgerufen, ein neues Parlament und damit indirekt einen neuen Präsidenten zu bestimmen.

Amtsinhaber Mokgweetsi Masisi von der seit der Unabhängigkeit 1966 regierenden Botswana Democratic Party (BDP) tritt für eine weitere Amtszeit an. Das Wahlbündnis Umbrella for Democratic Change (UDC) und die von Masisis Amtsvorgänger Ian Khama gegründete Botswana Patriotic Front (BPF) versuchen jedoch, ihm die Macht streitig zu machen.

Erste Ergebnisse ab Donnerstag

Erste Wahlergebnisse werden am Donnerstag erwartet.

Botsuana gilt als zweitgrößter Diamantenförderer der Welt und verfügt über die am längsten währende Mehrparteien-Demokratie Afrikas.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.