imago/PhotoAlto

Parkett-Reinigung: Strumpfhosen und Socken als Hilfsmittel

31.12.2018 13:59 Uhr

Mit der Zeit sammelt sich recht viel Staub auf Parkettboden an. Mit ausgedienten Strumpfhosen und Socken lässt sich dieser im Handumdrehen wieder entfernen.

Alte und kaputte Strumpfhosen mit Perlon sollte man nicht wegwerfen. Wie ein Magnet ziehen sie Staub an, erläutert der Verband der Deutschen Parkettindustrie in Bad Honnef.

Daher eignen sich die Strumpfhosen sowie Strümpfe für das trockene Reinigen eines Parkettbodens von Wollmäusen und Staubpartikeln. Man kann sie zum Beispiel über einen Wischmopp streifen und über den Holzboden ziehen.

Ein weiteres modisches Hilfsmittel sind dicke Socken: Über die Beine und Füße von schweren Möbeln gezogen, verhindern sie, dass beim Verrücken Kratzer im Boden entstehen.

(be/dpa)