Symbolbild: imago/Michael Trammer

Paris: Geldtransporter verschwindet mit einer Million Euro

11.2.2019 15:54 Uhr

In der Nähe von Paris ist ein 28-jähriger Fahrer mit rund einer Millionen Euro aus einem Geldtransporter spurlos verschwunden, nach em er seine zwei Kollegen absetzte.

Der 28-jährige Fahrer setzte zwei Kollegen am Montag bei einer Agentur für Bargeldtransfers in Aubervilliers nördlich der französischen Hauptstadt ab, wie es von Seiten der Polizei hieß. Bei der Rückkehr der beiden Männer waren der Wagen und der Fahrer verschwunden.

Das leere Fahrzeug der Firma Loomis wurde wenig später mit offenen Türen einige Straßen entfernt gefunden. Von der Million und dem Fahrer fehlt jede Spur. Die Ermittlungen wurden einer Einheit für die Bekämpfung von Bandenkriminalität übergeben.

Im November 2009 hatte ein Fahrer der gleichen Firma 11,5 Millionen Euro entwendet. Er wurde nach rund einwöchiger Flucht gefasst und wegen Diebstahls verurteilt. Im Jahr 2013 kam er wieder aus dem Gefängnis frei.

(gi/afp)