imago images / Revierfoto

Paderborn steigt auf, Union Berlin geht in die Relegation

19.5.2019 17:51 Uhr

Auch in der 2. Liga sind am letzten Spieltag erst die Entscheidungen gefallen. Der SC Paderborn ist wieder erstklassig, Union Berlin muss gegen den VfB Stuttgart in die Relegation zum Aufstieg und am Tabellenende rettet sich der SV Sandhausen, während der FC Ingolstadt in die Relegation muss, um die 2. Liga zu halten.

Der SC Paderborn folgt dem 1. FC Köln in die Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen verloren am 34. und letzten Spieltag zwar mit 1:3 (1:2) bei Dynamo Dresden, behielten durch das zeitgleiche 2:2 (0:1) von Union Berlin beim VfL Bochum aber wegen der um fünf Treffer besseren Tordifferenz den zweiten Tabellenplatz. Die Berliner spielen am Donnerstag und kommenden Montag in der Relegation gegen den VfB Stuttgart als 16. der Bundesliga um den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga. Paderborn schaffte zum zweiten Mal nach 2014 den Sprung ins Oberhaus. Köln stand bereits zuvor als Meister und erster Aufsteiger fest.

Im Tabellenkeller muss der FC Ingolstadt als Tabellen-16. in die Relegation um den Klassenerhalt gegen den SV Wehen Wiesbaden aus der 3. Liga. Der FCI verlor nach beeindruckender Aufholjagd an den letzten Spieltagen mit 2:4 (0:2) beim 1. FC Heidenheim. Der SV Sandhausen ist dagegen nach dem 2:2 (1:1) bei Jahn Regensburg gerettet. Die Abstiege des MSV Duisburg und des 1. FC Magdeburg waren bereits vor dem Saison-Finale besiegelt.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.