AFAD

Osttürkei: Erdbeben der Stärke 4,7 erschüttert Van

3.4.2020 8:25 Uhr

Am Freitagmorgen, 8:44 Uhr Ortszeit ist es an den Ufern des Vansees im Osten der Türkei zu einem heftigen Erdbeben der Stärke 4,7 gekommen, wie die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD meldet. Nach ersten Informationen sollen es keine Verletzten oder Schäden gegeben haben.

Das Epizentrum des Erdbebens lag in Tusba, nördlich der Provinzhauptstadt Van, wo das Erdbeben allerdings auch noch spürbar war. Das Erdbebenobservatorium der Istanbuler Bogazici Universität gibt die Stärke des Bebens mit 4,9 mit dem Epizentrum in Ermisler an.

Der Van-See ist der größte See der Türkei und umrahmt von bis zu 4000 Meter Hohen Bergen - und Vulkanen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.