imago/xcitepress

Ostallgäu: Polizei sucht nach Lawinenabgang weiter nach Vermissten

25.2.2019 12:47 Uhr

Bei einem Lawinenunglück im Ostallgäu starb ein Mann, ein weiterer wurde schwer verletzt. Nach einem Vermissten wird weiterhin gesucht, aber die Chancen sind verschwindend gering.

"Die Chancen, den Mann nach zwei Tagen lebend zu finden, sind aber sehr gering", sagte ein Polizeisprecher. Der 42-Jährige aus dem Landkreis Cham war am Samstag während einer Skitour mit fünf weiteren Tourengehern verschüttet worden. Bei dem Unglück starb ein Mann, ein weiterer wurde schwer verletzt. Im Unglücksgebiet in den Ammergauer Alpen ist die Gefahr weiterer Lawinenabgänge nach Einschätzung der Experten hoch.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.