imago images / ZUMA Wire

OPPO und Samsung wollen Handys in der Türkei produzieren

22.12.2020 15:10 Uhr

Sowohl das chinesische Unternehmen OPPO als auch das südkoreanische Unternehmen Samsung wollen bereits im Februar oder März des nächsten Jahres mit der Herstellung von Smartphones in der Türkei beginnen, wie die türkische Tageszeitung Milliyet berichtet.

OPPO ist erst vor einiger Zeit auf den türkischen Markt eingetreten und will jetzt die Produktion in dem Istanbuler Distrikt Tuzla aufnehmen. Wie Bloomberg HT berichtet, plane man eine Investition von rund 50 Millionen US-Dollar, um die produzierten Smartphones von dort nach Europa und die Welt zu exportieren.

Samsung setzt auf Subunternehmer

Samsung plant seine Produktion in Esenyurt, einem Istanbuler Stadtteil auf der europäischen Seite, und wird die Telefone durch Subunternehmen fertigen lassen.

Wie Milliyet weiterhin berichtet, sollen auch andere internationale Tech-Unternehmen wie Huawei, Alcatel und Honor über Produktionsstätten in der Türkei nachdenken.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.