dpa

Opfer mit Pfeilen in den Körpern

12.5.2019 11:31 Uhr

In den Körpern der drei Todesopfer, die in einer Pension in Passau tot aufgefunden wurden, hat die Gerichtsmedizin Pfeile aus den Armbrüsten entdeckt, die im Pensionszimmer lagen. Näheres soll eine Oduktion der Opfer klären. Gründe für die Bluttat wurden bisher nicht veröffentlicht.

Bei den drei Toten in einer Pension in Passau sind Pfeile in den Körpern gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion der Leichen an, wie die Polizei weiter mitteilte. Mitarbeiter der Pension hatten am Samstag die Toten in einem Zimmer entdeckt. Die Polizei stellte dort zwei Armbrüste sicher. Hinweise auf eine Beteiligung weiterer Menschen gebe es nicht.

Bei den Toten handelt sich um einen 54-jährigen Mann sowie um zwei Frauen im Alter von 33 und 30 Jahren. Sie stammen den Angaben zufolge aus Niedersachsen und Rheinland-Pfalz und hatten sich am Freitag in der Pension eingemietet. In welchem Verhältnis sie zueinander standen, war ebenfalls unklar. Die Ermittlungen dauern an.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.