imago/ZUMA Press

OPEC+ kürzt Ölförderung: Droht Preisexplosion an der Tankstelle?

7.12.2018 16:50 Uhr

In Wien hat die Opec sich mit Russland und anderen verbündeten Nicht-Opec-Ländern (Opec+) geeinigt, die Ölproduktion zu drosseln.

Wie der iranische Ölminister Bidschan Namdar Sanganeh am Freitag in Wien dem iranischen Staatsfernsehen sagte, wollen die 25 kooperierenden Staaten künftig 1,2 Millionen Barrel (je 159 Liter) Öl pro Tag weniger fördern. Dabei entfallen 800 000 Barrel auf die 15 Opec-Staaten, die restlichen 400 000 auf die Verbündeten.

Für Autofahrer könnte es daher an der Tankstelle künftig teurer werden.

(an/dpa)