bbva.com

Onur Genç wird den CEO-Posten der spanischen Großbank BBVA übernehmen

29.11.2018 13:22 Uhr, von Chris Ehrhardt

Bei der spanischen Bank BBVA – einer der großen Global Player im Banken-Business – wird in der Führungsetage rotiert.

Dabei sind gleich zwei Positionen der Großbank Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA (BBVA) neu zu besetzen: Es wird einen neuen Verwaltungschef als Nummer eins geben und auch die CEO-Position wird als Nummer zwei in der Unternehmenshierarchie neu besetzt. Es sind keine neuen Gesichter, welche die Geschicke der BBVA bestimmen, sondern eher 'alte Bekannte'.

Torres Vila und Onur Genç besetzen die interessanten BBVA-Positionen

Torres Vila, bisher CEO der Großbank BBVA und damit die Nummer zwei im Konzern, steigt zum Verwaltungsratschef auf und wird damit zur neuen Nummer eins im Konzern. Onur Genç, bisher CEO der US-Sektion der spanischen Bank, wird CEO der Mutter und damit die Nummer zwei. Notwendig wurde die Umstellung dadurch, dass mit Francisco González der langjährige Chef der Bank in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Doch warum ist der CEO nicht die Nummer eins, sondern die Nummer 2 im Konzern? Die BBVA ist eine spanische Aktiengesellschaft, wie das bei Großkonzernen, zu denen auch Banken gehören, Usus ist. In Spanien erhält der Verwaltungsratschef ebenso exekutive Funktionen im Konzern. Dadurch ist Vila als bisherige Nummer zwei im Unternehmen und nicht Genç der neue Kopf der BBVA.

Wer ist Onur Genç?

Onur Genç, der 1995 seinen Bachelor als Elektroingenieur an der Boğaziçi ablegte und 1997 seinen Master in Business Administration an der Carnegie-Mellon University Tepper School of Business absolvierte, kam 2012 als Vize-Präsident zur türkischen Garantie Bank. Das war wegen der Beteiligungsverhältnisse der BBVA sein Zugang zur spanischen Großbank. Bei der Garantie Bank war Genç verantwortlich für das Privatkunden- und Retail-Business. Schon nach drei Jahren stieg er 2015 zum Deputy CEO der Garantie auf und wurde wegen seiner herausragenden Fähigkeiten im Quartal 1 2017 zum CEO der Tochtergesellschaften der BBVA in den USA.

Genç ist 2012 als Executive Vice President zu Garanti und damit zur BBVA-Gruppe gestoßen und war dort zunächst für das Retail- und das Privatkundengeschäft zuständig. 2015 wurde er stellvertretender CEO von Garanti und im Januar 2017 Chef der US-Töchter von BBVA.

Auch bei den US-Töchtern der spanischen BBVA erwies sich Onur Genç als Glücksgriff. Knapp 40 Prozent Umsatzzuwachs konnte der Unternehmenszweig BBVA Compass unter seiner Führung zulegen. Damit liegt sein Unternehmensergebnis rund 10 Prozent über den durchschnittlichen Zuwachsraten vergleichbarer US-Banken. Und das in einem Marktsegment, das fast 11 Prozent vom gesamten Konzerngewinn erwirtschaftet und das hart umkämpft ist. Onur Genç hat im innovativen türkischen Markt via Garanti Bank, der bei den Innovationen eine Vorreiterrolle zukommt und in den USA sein Können unter Beweis gestellt. Da war der Aufstieg in die oberste Führungsetage der nächste logische Schritt.