stock.adobe.com © Rawpixel.com #178092516

Online vs. Offline: Wie sich unser Kaufverhalten verändert hat

7.10.2019 15:50 Uhr

Tatsächlich hat sich das Kaufverhalten der Deutschen durch die Digitalisierung inzwischen sehr verändert. Fast immer wird erst einmal im Internet recherchiert, bevor dann eventuell im Geschäft gekauft wird. Und wenn man im Laden ist, können parallel immer noch Preise per Smartphone verglichen werden.

Laut einer Studie der "Connected Commerce 2015" konnte jedoch ermittelt werden, dass viele Verbraucher trotz aller Annehmlichkeiten, die der Online Handel bietet, weiterhin Wert auf das Einkaufserlebnis im Geschäft legen. Fakt ist aber auch, dass von zehn Verbrauchern immerhin neun Verbraucher sich im Internet informieren, bevor sie im Handel kaufen.

Das sind Gründe für den Offline-Kauf

Natürlich ist ein Bild im Internet etwas völlig anderes, als wenn du ein Produkt in Natura siehst, es anfassen oder auch ausprobieren kannst. Genau deshalb suchen viele Online Nutzer nach ihrer eingehenden Recherche dann doch gerne ein Geschäft auf, um das Produkt in der Realität zu begutachten.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass du das Produkt sofort mitnehmen kannst. Eine weitere Option bezüglich des Offline Einkaufens liegt vor allem darin, dass sich hier die Gelegenheit für Rabatte und persönliche Verhandlungen ergibt.

Gerade in den Bereichen Haushaltswaren, Technik und Mode kannst du als Kunde die Ware ausprobieren oder im Falle der Mode diese anprobieren und auf ihre Qualität und Passform testen.

Das Thema Bezahlung spielt ebenfalls für viele Kunden eine maßgebliche Rolle, denn noch immer haben viele Menschen Sorgen bezüglich ihrer persönlichen Daten. Bei einer Barzahlung taucht dieses Problem natürlich gar nicht erst auf.

Das sind Gründe für den Online-Kauf

Bildquelle: stock.adobe.com © Mymemo #284815900

Ob es regnet oder schneit, ob es draußen stürmt oder eine brütende Hitze zu erwarten ist, für den online Einkauf spielt das absolut keine Rolle, denn schließlich muss du dich hier nicht vor die Tür bewegen. Du bleibst einfach gemütlich im Sofa sitzen und surfst gemütlich durch alle Shops, die dich interessieren. Du musst dich natürlich auch nicht durch die verstopften Straßen quälen oder einen Parkplatz suchen und diesen dann teuer bezahlen.

Das ist aber natürlich noch immer nicht alles, denn hier hast du mit wenigen Klicks alle Informationen über das Produkt, für das du dich interessierst. Was sagen Vergleichsportale? Wo ist es günstiger? Was sagen Testportale zu dem Produkt? Du hast so binnen weniger Sekunden alle erdenklichen Produktinformationen.

Gleichzeitig kannst du in aller Regel auch noch zwischen vielen unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten wählen. Apropos zahlen, das lästige Warten an hoffnungslos überfüllten Kassen entfällt natürlich beim Onlinekauf, das Gleiche gilt natürlich auch für das ewige Anstehen an der Umkleidekabine. Deine Umkleide ist dein Wohnzimmer, dein Schlafzimmer oder dein Bad, ganz was beliebt.

Auch das Thema Rückgabe, Umtausch oder Rückversand ist ein Riesenvorteil. Wenn du online kaufst, bist du stets auf der sicheren Seite. Du hast das Recht, binnen 14 Tagen, deine Ware ohne weitere Begründung zurückzusenden und dein Geld entsprechend zurückzubekommen.

Wenn du das im Einzelhandel versuchst, kannst du in der Regel nur auf die Kulanz des Einzelhändlers hoffen, sofern dein Produkt nicht defekt ist. Die Tatsache, dass du es dir nun doch anders überlegt hast, oder dass dich das Produkt einfach nicht überzeugt, spielt hier nämlich keine Rolle.

Ein weiterer wesentlicher Grund für den Onlinekauf sind aber auch Gutscheine. Denn diese lassen sie sich wunderbar verschenken und zugleich mit wenigen Klicks online erwerben. Mit so einem Geschenk bist du also stets auf der sicheren Seite, vor allem da sich auch heutzutage die Möglichkeit bietet Gutscheine zu verschenken, welche in mehreren Shops einlösbar sind.

Darüber hinaus sind viele Menschen Schnäppchen-Jäger und somit wird vor dem Erwerb des Produktes erst einmal geschaut, ob sich nicht noch ein Rabattcode im Internet finden lässt, mit dessen Hilfe sich bei dem gewünschten Onlinehändler ein besserer Deal erzielen lässt.

Wieso hat sich das Kaufverhalten gewandelt?

Inzwischen hat sich durch die vielen unterschiedlichen Kommunikationskanäle und die gesamte Globalisierung ein unendliches Maß an Wahlmöglichkeiten ergeben.

Noch vor 20 Jahren gab es in beinahe jedem Haushalt einen oder mehrere Kataloge, die dem Kunden quasi eine gewisse Wahlmöglichkeit anboten. So hatte man auch Daheim bereits einen gewissen Überblick über Angebote. Später dann gesellte sich das Fernsehen mit den unterschiedlichen Shoppingkanälen hinzu. Hier konnte man dann bereits per Telefon die gewünschte Ware kaufen.

Inzwischen gibt einen neuen und noch viel größeren Verkaufskanal, nämlich das Internet. Ob Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer, mit allen kann man extrem einfach einkaufen.

Diese Variante des Einkaufs bietet gleich eine ganze Reihe von Bequemlichkeiten. Angefangen damit, dass du nach einem anstrengenden Arbeitstag oder an einem verregneten Sonntag gemütlich in deinem Sofa sitzt und mit deinem persönlichen Lieblingsgerät durch das World Wide Web surfst.

Hier finden sich mit wenigen Klicks etliche Onlineshops mit tollen und attraktiven Angeboten. Ein Klick und schon liegt das erste Kleidungsstück im Warenkorb. Ehe man sich versieht, haben sich eine Reihe andere Kleidungsstücke dazu gesellt. Besonders praktisch: Man wählt gleich mehrere Größen zum Anprobieren aus, denn sicher ist sicher. Noch ein Klick und schon ist der Einkaufsbummel abgeschlossen.

Wenn dann nach ein oder zwei Tagen endlich das Paket zu Hause ankommt, ist die Freude groß. Beinahe so, als würde man ein Geschenk auspacken. Klasse ist aber natürlich auch, dass du die nicht passenden Größen einfach wieder zurück senden kannst.

Bildquelle: stock.adobe.com © AntonioDiaz #177581881

Genau diese Möglichkeiten haben das Konsumverhalten extrem verändert. Jeder ist jederzeit dank des Internet bestens über alles informiert und es spielt auch keine Rolle mehr, wo und wann eingekauft wird. Das liegt einfach daran, weil alles zu jederzeit überall verfügbar ist.

Was ist besser – Online oder Offline?

Ohne Frage, der Onlinehandel wächst stetig weiter, dennoch gibt es aber nach wie vor noch sehr viele Menschen, die trotz aller verlockenden Angebote und Annehmlichkeiten des Internets immer noch sehr gern in die Stadt gehen und dort ausgiebig bummeln.

Ein klarer Vorteil ist hier natürlich das gemeinsame Erlebnis mit Freunden an einem schönen Sommertag. Im Gegensatz zum Onlineeinkauf stehen hier die Geselligkeit und das gemeinsame Erleben ganz klar im Vordergrund. Ein toller Stadtbummel mit vielen Einkäufen, einer Tasse Kaffee zum Abschluss oder ein Besuch im Eiskaffee, das hebt auf jeden Fall die Stimmung.

Damit der Einzelhandel aber den Einstieg in die neuen Kaufgewohnheiten ihrer Kunden nicht verpasst, muss er zwingend mit der Entwicklung der Digitalisierung Schritt halten, sonst wird ein dauerhaftes Überleben mit Sicherheit sehr schwierig.

Jeder hat inzwischen ein Smartphone, das dir und allen anderen zu jeder Zeit alle Optionen offenhält, wann und wo du etwas kaufen möchtest. Die vielen neuen Technologien machen Einkaufen auch hier zu einem Erlebnis. Einzelhändler sind gut beraten, wenn sie selber eine eigene Webseite betreiben.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Der Einzelhandel stellt einen Fuß in die Tür der digitalen Welt und du als Kunde kannst wählen, ob du etwas direkt im Geschäft kaufst, und falls der Artikel dort nicht vorhanden ist, ihn einfach in dessen Onlinegeschäft bestellst.

Fazit zu Offline vs. Online Shopping

Zum einen informieren sich Kunden im Internet, um dann aber doch später im Einzelhandel das Produkt zu kaufen. Häufig ist der Ablauf aber auch umgekehrt.

Es werden Produkte vor Ort im Einzelhandel begutachtet und die Beratung des Fachpersonals wird in Anspruch genommen, das gilt ganz besonders für Smartphones. Nach der persönlichen Begutachtung geht es dann ab nach Hause und eine intensive Recherche beginnt. Oftmals wird schnell klar, dass das Objekt der Begierde im Internet um einiges günstiger zu erwerben ist.

Hier setzt das Problem für den Einzelhandel ein, denn wenn sich dieser nicht selbst ein Online-Angebot bietet, dann zahlt er zwar für sein Personal, aber er kann davon nicht profitieren. Hier müssen sich Hybrid-Modelle aus Offline-Beratung und Online Shopping etablieren, damit der stationäre Handel seine Daseinsberechtigung erhält.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.