DPA

Olympiasiegerin Dahlmeier trainiert wieder auf Schnee

20.11.2018 15:24 Uhr

Zwei Wochen vor dem Start in den neuen Biathlon-Winter trainiert Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier nach ihrer gesundheitsbedingten Zwangspause wieder auf Schnee.

"Back on track! Manchmal muss man eine gesunde Balance im Leistungssport finden, vor allem wenn der Körper geschwächt ist. Jetzt gilt´s Schritt für Schritt sich ranzutasten", schrieb die 25-Jährige auf ihrer Facebook-Seite. Während sich das A-Team im norwegischen Sjusjoen den letzten Schliff holt, trainiert Dahlmeier mit dem B-Team im österreichischen Obertilliach.

Die siebenmalige Weltmeisterin aus Garmisch-Partenkirchen hatte Mitte Oktober nach mehreren gesundheitlichen Rückschlägen angekündigt, kürzen treten zu müssen. Vor gut einer Woche war sie mit moderatem Training wieder eingestiegen, um sich langsam an höhere Belastungen zu gewöhnen.

Wann Dahlmeier in die Saison einsteigt, ist offen. Die Skijäger starten am 2. Dezember im slowenischen Pokljuka mit den beiden Mixed-Staffeln in den Winter. Kristian Mehringer, der neue leitende Disziplintrainer der Damen, schließt ein Comeback der Ausnahme-Skijägerin noch in diesem Jahr nicht aus. Es sei offen, wann sie ins Wettkampfgeschehen eingreifen werde. "Ihr Start bei den Weltcups im Dezember ist aber nicht ausgeschlossen", sagte er unlängst der "Sport Bild". Dahlmeier soll aber erst wieder starten, wenn sie konkurrenzfähig ist und vorne mitmischen kann.

Nach dem Auftakt in Pokljuka stehen anschließend in diesem Jahr noch die Weltcups in Hochfilzen/Österreich und Nove Mesto/Tschechien auf dem Programm. Saison-Höhepunkt ist die WM im März 2019 in Schweden.

(BE/DPA)