imago images / PA Images

Özil legt sich fest: Nach Arsenal in die USA oder die Türkei

9.7.2020 21:04 Uhr

Noch bis zum Sommer 2021 steht Mesut Özil beim FC Arsenal in der englischen Premier League unter Vertrag. Zwölf Monate, die möglicherweise mit wenigen Einsätzen, aber jeder Menge Geld honoriert werden. Von rund 21 Millionen Euro Jahresgage brutto ist die Rede. Doch was kommt danach?

Dazu soll sich der ehemalige Nationalspieler gegenüber Freunden geäußert haben. Die MLS in den USA oder die Süper Lig in der Türkei, das sind die Ligen, die für den Mittelfeldregisseur in Frage kommen. Das jedenfalls berichtet die englische "Sun" in dieser Form.

Das Ganze aber sicher erst dann, wenn der Vertrag bei den Gunners ausgelaufen ist. Wer würde auf ein derartiges Spitzengehalt bei einem europäischen Top-Verein verzichten? Besonders dann, wenn man weiß, in England wird regelmäßig gezahlt, was man nicht von allen Ligen sagen kann. Und wer weiß, vielleicht spielt der Mittelfeldspieler aus Gelsenkirchen plötzlich doch wieder eine Rolle unter Mikel Arteta.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.