HDN

Öffentliche Kreditgeber schließen Autohersteller von Kreditpaket aus

27.7.2020 20:55 Uhr, von Andreas Neubrand

Drei staatliche Kreditgeber haben sechs große internationale Autohersteller von einer Kampagne für günstige Kredite ausgeschlossen und ihnen vorgeworfen, die Preise überproportional zu erhöhen.

Ziraat, VakifBank und Halkbank sagten in einer gemeinsamen Erklärung am 25. Juli, dass sie keine Kredite mehr für Käufe bei sechs Automobilunternehmen vergeben würden.

Ziel war es die Wirtschaft anzukurbeln

"Honda, Hyundai, Fiat, Ford, Renault und Toyota haben gegen das Ziel des Darlehenspaktes verstoßen, mit dem Ziel Privat- und Firmenkunden kostengünstige Finanzierungen zu bieten, um die Inlandsproduktion zu fördern", heißt es in der Erklärung.

Die öffentlichen Kreditgeber boten Anfang Juni Kredit mit Zinssätzen von nur 0,49 Prozent und einer Nachfrist von bis zu 12 Monaten an, als die Regierung die dreimonatigen Beschränkungen gegen die Pandemie lockerten, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln.

Zu hohe Preise für viele Kunden

Im vergangenen Monat stieg der Automobilmarkt um 66 Prozent und erreichte dank billiger Darlehenspakete 70.973. Der Pkw-Absatz stieg um 58,4 Prozent auf 57.067, während der Absatz von leichten Nutzfahrzeugen im Juni gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 108,7 Prozent auf 13.906 stieg.

Als die Nachfrage das Angebot überstiegt, stiegen auch die Preise. Für viele Kunden waren am Ende die Preise zu hoch, so dass sie sich keinen Wagen leisten konnten. Allerdings erhielten die sechs Autohersteller deutliche Warnungen von den Banken, bevor sie letztendlich von der Kreditkampagne ausgeschlossen wurden.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.