dha

Nun ist es offiziell: Mesut Özil unterschreibt bei Fenerbahce

24.1.2021 17:18 Uhr

Damit ist der Transfer unter Dach und Fach. Wie Fenerbahce am Sonntag über seinen offiziellen Kanal via Twitter meldete, wechselt Ex-Weltmeister offiziell vom FC Arsenal zu den Kanarienvögeln an den Bosporus.

Mesut Özil hat seinen Kontrakt bei den Gunners in London, der noch bis Sommer gelaufen wäre und ihm rund acht Millionen Euro in die Kassen gespült hätte, in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Das jedenfalls meldet Fenerbahce via Twitter. In Istanbul soll er rund fünf Millionen Euro im Jahr verdienen und sein Vertrag würde bis zum Sommer 2024 laufen. Dann wäre der Mittelfeldregisseur knapp 36 Jahre alt. Bei Fenerbahce wird er wie schon gerüchtet die Nummer 67 tragen.

Bulut: Özil wurde in Deutschland und England teilweise ungerecht behandelt

Erol Bulut, Coach von Fenerbahce hatte sich auch schon zu seinem neuen Spieler geäußert. Dabei betonte er, dass man über die Qualitäten des Zehners sicherlich nicht diskutieren müsse und er auf der Position zu den zehn Besten aller Zeiten gehören solle. Trotzdem sei Özil, so Bulut, auf die aktive Mithilfe der Mitspieler angewiesen. Eine komplette Umstellung des Systems bei Fenerbahce sei derzeit noch nicht angedacht. Darum müsse man versuchen, in ins aktuelle Spielsystem der Kanarien einzubauen.

Özil selbst solle in den kommenden zehn Tagen auf das Mannschaftslevel kommen, um dann einsatzfähig zu sein. Auch mit Seitenhieben in Richtung Deutschland und England sparte der Trainer nicht und sagte in seinem Interview mit "A Spor", der Kicker habe zum Teil eine ungerechte Behandlung erfahren. Das werde der Zehner dann auf dem Platz unter Mithilfe seiner Mitspieler beantworten wollen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.