imago images / Reichwein

Nordzypern meldet dritten Todesfall durch Coronavirus

7.4.2020 22:37 Uhr

Das unter türkischer Führung stehende Nordzypern hat am 07. April 2020 den dritten Todesfall auf der Insel bestätigt, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht. Ein 74-jähriger Mann war an den Folgen von Covid-19 verstorben, meldet das Gesundheitsministerium.

Der 74-Jährige litt den offiziellen Berichten nach an verschiedenen Vorerkrankungen. Dazu gehörten den Berichten nach Bluthochdruck, eine ischämische Herzkrankheit (eine Verengung der Koronararterien, Anmerkung der Redaktion) und Diabetes. Mit der medizinischen Vorgeschichte und basierend auf dem Alter gehörte der Patient zur Hochrisikogruppe in Bezug auf Covid-19.

Am 10. März wurde bei einer deutschen Touristin der erste Coronavirus-Fall in Nordzypern diagnostiziert. Am 23. März trat eine teilweise Ausgangssperre in Nordzypern in Kraft. Der nördliche Teil der Insel, der unter türkischer Verwaltung steht, hat nach eigenen Angaben über 3.100 Tests auf das Coronavirus durchgeführt und es dabei 92 Fälle von einer Infektion mit dem im Land festgestellt. Nordzypern wird mit rund 330.000 Einwohnern geführt und nach eigenen Angaben etwas weniger als ein Prozent der Inselbewohner auf das Coronavirus getestet. Die Sterblichkeitsrate liegt entsprechend bei 3,2 Prozent.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.