Noch kein Brexit: Johnson "unglaublich frustriert"

1.11.2019 15:00 Uhr

Der 31. Oktober sollte eigentlich ein historisches Datum werden: Boris Johnson wollte sein Brexit-Versprechen wahr machen und Großbritannien aus der EU führen. Dass der Brexit abermals verschoben wurde, frustriert den britischen Premierminister.

(SE/AFP)