Hürriyet

Niederländische Organisation hilft fünf türkischen Universitäten in Corona-Krise

30.12.2020 22:07 Uhr

Die niederländische regierungsunabhängige Organisation Spark stellt fünf Universitäten in der Türkei technisches Equipment zur Verfügung und hilft bei Fragen zur Infrastruktur, damit der Online-Unterricht während der Corona-Pandemie auf hohem Niveau durchgeführt werden kann. Unterstützt werden dabei die Hochschulen in Gaziantep, Harran und Mersin sowie die Mustafa Kemal Universität in der südlichen Provinz Hatay und die Sütcü Imam Universität in der mediterranen Provinz Kahramanmaras.

"Durch die Mobilisierung des Fachwissens innerhalb der Universitäten organisiert Spark beschleunigte Trainingsprogramme zur Bereitstellung von Online-Inhalten. Außerdem hilft die Organisation bei der Einrichtung virtueller Klassenzimmer und bei der Nutzung der Technik", heißt es in einer Erklärung. Seit 2015 arbeitet Spark eng mit der Türkei zusammen und engagiert sich vor allem in der Flüchtlingspolitik.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.