dpa

Neun Tote und zahlreiche Verletzte durch Luftangriffe auf Tripolis

28.4.2019 15:12 Uhr

In Tripolis, der Hauptstadt von Libyen, hat es erneut Luftattacken gegeben. Von einer Drohne aus gab es Angriffe, die für neun Tote und 35 Verletzte gesorgt haben.

Die libysche Hauptstadt Tripolis ist erneut aus der Luft angegriffen worden. Dabei seien neun Menschen getötet und 35 weitere verletzt worden, sagte ein Sprecher der libyschen Armee der Deutschen Presse-Agentur. Eine Drohne habe in der Nacht zum Sonntag mehrere Raketen auf ein Militärlager im Süden der Hauptstadt gefeuert. Unter den Toten seien auch vier Zivilisten.

Eine Rakete sei in ein Wohngebiet eingeschlagen, sagte Militärsprecher Mustafa al-Madschai. Er machte die Truppen des libyschen Militärs Chalifa Haftar für den nächtlichen Angriff verantwortlich. Haftar hatte seinen Truppen Anfang des Monats den Vormarsch auf Tripolis befohlen. Dort hat die von den UN unterstützte Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch ihren Sitz. Haftar ist mit dem Parlament im Osten Libyens verbunden, das als Gegenregierung gilt.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.