afp

Neun Tote bei Einsturz einer Fußgängerbrücke

20.1.2020 14:58 Uhr

In Indonesien sind beim Einsturz einer Fußgängerbrücke neun Menschen ums Leben gekommen. Ein Mensch werde noch vermisst, teilten die Behörden am Montag mit. Das Unglück habe sich am Sonntag in der Stadt Kaur auf der Insel Sumatra ereignet.

Etwa 30 Passanten, die meisten von ihnen Jugendliche, befanden sich demnach auf der neu errichteten Brücke, als diese plötzlich einstürzte. Einige der Passanten fielen ins Wasser, während sich andere an der Brüstung festhalten konnten. Die Todesopfer seien von der Strömung mitgerissen worden und ertrunken, erklärte der Katastrophenschutz. Die Brücke sei offenbar wegen Überlastung kollabiert.

Kaur liegt in der Provinz Bengkulu, die derzeit wie andere Landesteile von schweren Überschwemmungen heimgesucht wird. In der Hauptstadtregion Jakarta waren bei Unwettern Anfang Januar 67 Menschen gestorben.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.