imago images / Westend61

Neun besondere Festungen der Türkei

25.8.2020 16:28 Uhr

Das Gebiet der heutigen Türkei wird seit der Antike von vielen Zivilisationen bewohnt und ist daraus resultierend reich an historischen Schätzen. Obwohl Hunderte von Jahre vergangen sind, stehen viele der Festungen auch heute noch in voller Pracht entlang der türkischen Küsten und überblicken das offene Meer und Meerengen - und bieten damit fantastische Ausblicke.

Rumelische Festung (Rumeli Hisari)

(Bild: imago images/ Shotshop)

Die Rumelische-Festung im Istanbuler Stadtteil Sariyer wurde 1452 von Fatih Sultan Mehmed erbaut. Die Festung, die an der engsten Stelle des Bosporus errichtet und in kurzer Zeit von 90 Tagen fertiggestellt wurde, enthält das weltweit größte Schlosslager und liegt gegenüber der Anadolu Hisari, der Anatolischen Festung.

Yoros-Burgruine

(Bild: imago images/ Westend61)

Die Yoros-Burgruine befindet sich auf der Spitze des Anadolu Kavagi und stammt aus der oströmischen bzw. der byzantinischen Zeit. Insbesondere im Frühjahr und im Sommer zieht die Festung die Aufmerksamkeit einheimischer und ausländischer Touristen auf sich, da sie einen einzigartigen Blick auf den Bosporus bietet.

Burg Sile

(Bild: Hürriyet)

Die Sile-Burg wurde nach den Byzantinern vom Osmanischen Reich zu Überwachungszwecken genutzt und befindet sich auf der Insel Ocakli im Bezirk Sile. Allerdings machte die Burg vor allem mit ihrer 4-stöckigen Struktur auf sich aufmerksam, da einige behaupteten, dass das Aussehen der Festung nach Restaurantionsarbeiten der Cartoon-Figur „Spongebob Schwammkopf“ ähneln würde.

Kilitbahir-Festung

(Bild: imago images/ Panthermedia)

Die Kilitbahir-Festung wurde von Sultan Mehmed dem Eroberer errichtet. Sie befindet sich auf der europäischen Seite des Bosporus gegenüber der Burg Cimenlik.

Cesme-Festung

(Bild: imago images/ imagebroker)

Die Cesme-Festung wurde erstmals im 15. Jahrhundert von den Genuesen erbaut. Doch während der Regierungszeit von Sultan Bayezid II. wurde die Festung durch Ergänzungen und Reparaturen zu einem osmanischen Schloss erweitert. In der Festung von Cesme treffen die genuesischen und osmanischen Baustile aufeinander. Sie ist eine der wichtigsten Burgen in Westanatolien, die bis heute erhalten bleiben konnte.

Schloss Bodrum

(Bild: imago images/ imagebroker)

Das Schloss Bodrum in der beliebten gleichnamigen Urlaubsregion steht ebenfalls auf der temporären Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Mit seiner visuellen Schönheit, seinen Rittertürmen und archäologischen Artefakten, beherbergt die Festung zudem das weltweit wichtigste Unterwassermuseum.

Kizkalesi in Mersin

(Bild: imago images/ blickwinkel)

Kizkalesi, auch als Mädchenburg bekannt, wurde 1199 auf einer kleinen Insel etwa 600 Meter vor der Küste des Erdemli-Bezirks von Mersin erbaut. Die Mädchenburg wird hierbei heute noch von einheimischen und ausländischen Touristen besucht und ist das bekannteste Bauwerk der antiken Stadt Korykos, das auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht.

Festung Mamure

(Bild: imago images/ Westend61)

Mamure ist eine Festung an der Mittelmeerküste in Mersin, das über 39 Türme, Wasserzisternen, Moscheen und Bäder verfügt. Die Festung Mamure, deren Stil und Bautechnik an die Festung von Alanya erinnert, wird bei einheimischen und ausländischen Touristen immer beliebter.

Filyos-Festung

(Bild: Hürriyet)

Es wird angenommen, dass die Burg Filyos im Bezirk Caycuma in Zonguldak von den Römern erbaut wurde. Die Burg wurde 2003 durch das Ministerium für Kultur und Tourismus restauriert.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.