imago/panoramiC

Neuer Thermomix ohne Ankündigung sorgt für verärgerte Kunden

12.3.2019 19:04 Uhr

Kochen mit dem Thermomix gleicht für manch einen einer Religion - und die "Jünger" sind jetzt sauer. Schließlich kam das neueste Modell so ganz ohne Ankündigung in die Läden, und das bringt die Thermomix-Fans auf die Barrikaden.

Denn etliche Käufer des Vorgängermodells fühlen sich durch die überraschende Einführung des neuen Typs übertölpelt und beschweren sich in sozialen Netzwerken. "Wir bedauern, dass einige unserer Kunden verärgert sind", räumte das Unternehmen am Dienstag ein.

Rund fünf Jahre nach Einführung des Thermomix TM5 hatte Vorwerk am vergangenen Freitag das Nachfolgemodell TM6 vorgestellt. Das Edel-Küchenaccessoire bietet eine ganze Reihe neuer Funktionen vom Vakuumgaren, über das Garen bei Niedrigtemperatur bis zum Anbraten. Etliche Verbraucher, die in den vergangenen Monaten noch das alte Gerät gekauft hatten, fühlten sich durch den Überraschungscoup allerdings ausgetrickst.

Unternehmen müssen neue Modelle nicht ankündigen

Vorwerk bietet bislang nur Kunden, die zwischen dem 20. Februar und dem 8. März einen Thermomix gekauft haben, einen Wechsel auf das Nachfolgemodell an. "Eine Änderung dieser Regelung ist nicht vorgesehen", betonte das Unternehmen. Ein Sprecher der Verbraucherzentrale NRW sah wenig Ansatzpunkte für eine Klage gegen das Vorgehen von Vorwerk. Unternehmen seien nicht verpflichtet, neue Geräte vorab anzukündigen.

(be/dpa)