afp

Neuer Direktor des US-Turnens nach einem Tag gefeuert

1.5.2019 10:09 Uhr

Der US-Turnverband USA Gymnastics sorgt mal wieder für Schlagzeilen. Diesmal wurde der sportmedizinische Direktor Edward Nyman nach nur einem Tag wieder gefeuert.

Grund sei ein "Interessenskonflikt", hieß es von Verbandsseite. Es ist seit vergangenem August bereits das dritte Mal, dass ein neuer Angestellter innerhalb von nur einer Woche gehen musste. Nachdem der frühere Teamarzt Larry Nassar im Januar des Vorjahres wegen des sexuellen Missbrauchs von mindestens 250 Athletinnen zu 40 bis 175 Jahren Haft verurteilt worden war, beschäftigte der Fall weiterhin die Öffentlichkeit.

Personalfluktuation wie im Weißen Haus

Im September war Präsidentin Kerry Perry nach neun Monaten zurückgetreten. Vorangegangen war die Einstellung von Trainerin Mary Lee Tracy, die lediglich drei Tage im Amt blieb. Interims-Präsidentin Mary Bono gab ihren Posten im Oktober nach nur vier Tagen ab. In allen Fällen hatte es heftige Kritik von Athletinnen an den Funktionärinnen gegeben.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.