IMAGO / Klaus Martin Höfer

Neue YHT-Trasse zwischen Adapazari und Sabiha-Gökcen-Airport

22.2.2021 19:03 Uhr

Das Hochgeschwindigkeitszugprojekt (YHT) für die Trasse zwischen der westtürkischen Stadt Adapazari und dem Sabiha Gökcen Airport hat von der Staatsbahn der Republik Türkei (TCDD) grünes Licht erhalten. Zuvor kündigte die Stadtverwaltung von Istanbul das HIZRAY-System für den innerstädtischen Transport von Passagieren zwischen dem europäischen Stadtteil Beylikdüzü und dem Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite der Stadt an.

Der Flughafen Sabiha Gökcen gewinnt im Istanbuler Luftverkehr trotz des neuen Mega-Flughafens von Istanbul im europäischen Teil immer mehr an Bedeutung.. Die Stadtverwaltung von Istanbul gab letzte Woche bekannt, dass eine neue Schnell-U-Bahn-Linie zwischen Beylikdüzü und dem Sabiha Gökcen Airport geplant sei. Kurz darauf gab die Operationszentrale der TCDD das neue YHT-Projekt zwischen Adapazari und Sabiha Gökcen bekannt.

Das YHT-Projekt, das auf 6 Milliarden TL veranschlagt wird, wird durch die Provinzen Kocaeli, Kartepe, Izmit, Derince, Körfez, Dilovasi und Gebze sowie den Distrikt Tuzla in der Provinz Istanbul führen.

Die Trasse ist mit einer Länge von 70,4 Kilometern geplant. Bei der Bestimmung der Route wurden die geologischen Merkmale, der Zustand der Siedlungen, die Umweltauswirkungen, die Wasserstrukturen und die Lage der vorhandenen und geplanten Autobahnen berücksichtigt.

Im Rahmen des Projekts ist ferner eine Station innerhalb der Grenzen des Kartepe-Distrikts und ein Abstellgleis innerhalb der Grenzen des Gebze-Distrikts in der Provinz Kocaeli geplant.

Während der Bauphase des geplanten Projekts werden insgesamt 600 Mitarbeiter beschäftigt. Es soll innerhalb von 7 Jahren abgeschlossen sein.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.