dha

Neue S-Bahn-Linie zwischen Halkali und Gebze wird eingeweiht

12.3.2019 13:27 Uhr

Sie soll den Istanbuler Verkehr entlasten: die S-Bahn-Linie zwischen Halkali und Gebze, zu der auch der Marmaray-Tunnel unter dem Bosporus gehört. Die S-Bahn wird heute feierlich eingeweiht.

Die 63 Kilometer lange Verbindungsstrecke führt von den Vororten Istanbuls in Rekordzeit (verglichen mit dem Auto im Rush-Hour-Verkehr) in die Innenstadt. Gestern wurde die Strecke mit insgesamt 43 Haltestellen ausführlich getestet - problemlos.

Es wird erwartet, dass die S-Bahn rund 70.000 Passagiere pro Stunde und rund 1 - 1,7 Millionen Passagiere täglich befördern soll. Die Fahrzeit, die bisher von Halkali nach Gebze rund 185 Minuten dauerte, soll sich nun auf rund 105 Minuten verringern. Mit dem Marmaray Zug kann man in Zukunft innerhalb von 37 Minuten von Bakirköy auf der europäischen Seite bis nach Bostanci auf der asiatischen Seite gelangen. Um das Vorankommen innerhalb Istanbuls nochmals zu beschleunigen, gibt es diverse Anschlussstellen zu den Metro-U-Bahnen.

Einweihung durch Präsident Erdogan

Die fertiggestellte S-Bahn-Linie wird am Dienstag durch den Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eingeweiht. Bei seiner Eröffnungsrede unterstrich der Präsident, dass die 400 Zugwagons komplett in der Türkei produziert wurden.

Man habe in den letzten Jahren das Schienensystem rund um Istanbul von 170 auf 233 Kilometer erweitert, weitere Strecken seien in Planung. Für die Ausbaumaßnahmen habe die Türkei knapp 1,4 Milliarden Euro investiert.

1599822

(be/Hürriyet)