epa/Alexandros Vlachos

Neue Regierung hat viel Arbeit vor sich

10.7.2019 12:48 Uhr

Nach Angaben von Regierungschef Kyriakos Mitsotakis muss sich die neue griechische Regierung sofort daran machen, den Alltag der Bürger zu verbessern. "Ärmel hochkrempeln", forderte Mitsotakis am Mittwoch von seinem Ministerrat. Seine Regierung habe sich große Ziele gesetzt.

Es soll Reformen in den Bereichen Bildung, Sicherheit, Digitalisierung des Staates und Bekämpfung der Bürokratie geben. Die Minister sollten aber nicht überheblich sein, warnte Mitsotakis. Seine Rede wurde vom Staatsfernsehen (ERT) übertragen.

Steuersenkungen sollen Wirtschaft ankurbeln

Jeder Minister bekam eine Akte, die beschreibt, was erledigt werden muss bis zum kommenden Dezember. Mitsotakis kündigte zudem Steuersenkungen an, damit die Wirtschaft angekurbelt wird. Details nannte er zunächst nicht.

Mitsotakis' Partei Nea Dimokratia (ND) hatte die Parlamentswahl am Sonntag mit 39,6 Prozent der Stimmen deutlich gewonnen. Die Partei des linken bisherigen Regierungschefs Alexis Tsipras landete mit 31,5 Prozent auf Platz zwei. Die Konservativen haben 158 Abgeordnete im Parlament mit 300 Sitzen und können damit allein regieren. Die erste Sitzung des neuen Parlaments ist für den 17. Juli angesetzt.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.