Hürriyet

Netflix verschiebt Erscheinungsdatum von „Cuties“ in der Türkei

9.9.2020 9:39 Uhr

Der Online-Streaming-Dienst Netflix hat den Film "Cuties" vorerst aus seinem Film-Sortiment in der Türkei entfernt. Zuvor wollte die türkische Medienaufsicht den Film aufgrund von Aufnahmen der Kinderausbeutung sperren.

"Nachdem der Oberste Rundfunk- und Fernsehrat in der Türkei (RTÜK) die Sperrung des Films im Land gefordert hatte, haben wir uns dazu beschlossen, das Erscheinungsdatum von „Cuties“ in der Türkei zu verschieben", so die Angaben des Sprechers von Netflix.

Der Film „Cuties“, der die Geschichte eines 11-jährigen Mädchens erzählt, das versucht, sich einer Tanzgruppe anzuschließen, sollte am 9. September in der Türkei ausgestrahlt werden.

Online-Kampagne gegen den Film

Das türkische Ministerium für Familie, Arbeit und soziale Dienste wendete sich am 23. August an RTÜK, nachdem gegen den Film eine massive Online-Kampagne gestartet wurde. In weniger als 24 Stunden hatten rund 25.000 Menschen die Online-Petition unterschrieben, um den Zugang zum Film auf Netflix zu verbieten.

Der Film wurde zuvor von konservativen Gruppen in anderen Ländern, einschließlich den USA, kritisiert.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.