afp

Nepal: Mindestens 14 Tote bei Busunglück

16.12.2019 1:25 Uhr

Auf dem Rückweg von einem beliebten Hindu-Tempel ist ein Bus in Nepal verunglückt und rund 70 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Unfall forderte mindestens 14 Menschenleben.

Zwölf Fahrgäste des mit hinduistischen Pilgern besetzten Busses wurden am Unfallort im Bezirk Sindhupalchowk tot geborgen, sagte der örtliche Polizeichef Prajwal Maharjan am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Zwei Verletzte seien in einem Krankenhaus gestorben. Nach Angaben der Verkehrspolizei waren unter den Toten auch vier Kinder. 18 weitere Insassen des Busses wurden verletzt.

Straßen und Autos in schlechtem Zustand

Der Bus war auf der Rückreise von dem beliebten Hindu-Tempel Kalinchowk Bhagawati auf 4000 Metern Höhe. Nach Polizeiangaben kam das Fahrzeug von der Straße ab und stürzte 70 Meter in die Tiefe. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, blieb zunächst offen. In Nepal sind Verkehrsunfälle häufig. Gründe sind unter anderem der schlechte Zustand von Straßen und Autos.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.