2K

NBA 2K21 Next-Gen-Gameplay Courtside Report Nr. 3

21.10.2020 17:36 Uhr

In wenigen Wochen erscheint NBA 2K21 für Next Gen - am 10. November für Xbox Series X/S und am 12. November für Playstation 5*. Und heute gibt es dazu das dritte und letzte Courtside Report mit den Themen Mein SPIELER und KI.

In den letzten Courtside Reports wurde vom Scoring über die neue Technologien bis zu den Gameplay-Verbesserungen berichtet. Das von vielen erwartete Thema Mein SPIELER wird in diesem Report nun angesprochen.

NBA 2K21 Next Gen MeinSPIELER Screenshot 01
NBA 2K21 Next Gen MeinSPIELER Screenshot Bildquelle: 2K

Spielerbuilds, Plaketten und Entfesselt

Beim Next-Gen-Spielerbuilder steht die Individualisierung im Mittelpunkt. Das Feedback der Community zum Builder war eindeutig - mehr Optionen! Und folgendes wird von 2K dazu geliefert:

Keine Torten mehr: Auf Next Gen wählt man nicht mehr aus vorgefertigten Skill-Tortendiagrammen. Stattdessen habt ihr die volle Kontrolle und könnt jede einzelne Wertungsgrenze auf den von euch gewünschten Wert setzen. Natürlich gibt es Einschränkungen basierend auf den grundlegenden körperlichen Daten des Spielers und ihr könnt nicht einfach alles maxen. Aber ihr habt sehr viel mehr Kontrolle darüber, was für ein Spielertyp ihr sein wollt.

NBA 2K21 Next Gen MeinSPIELER Screenshot 02
NBA 2K21 Next Gen MeinSPIELER Screenshot Bildquelle: 2K

Plaketten: Beim Next Gen NBA 2K21 wurden die Plaketten intensiv umgestaltet. Viele alte Favoriten sind wieder mit an Bord, aber die meisten wurden in ihrer Funktionsweise deutlich verändert. Es wurden auch völlig neue Plaketten ergänzt, alte wiederbelebt und einige bisherige entfernt. Das System, wie man Plakettenpunkte verteilt und Plaketten ausrüstet, ist ähnlich, wie ihr es schon gewohnt seid: Wenn ihr in einem beliebigen Modus in den verschiedenen Kategorien (Abschluss, Wurf, Playmaking, Defense/Rebound) gute Leistungen zeigt, erhaltet ihr Plakettenpunkte, die ihr dann auf beliebige Plaketten innerhalb der jeweiligen Kategorie verteilen könnt. Folgender Tipp dazu: Experimentiert beim Next Gen mit verschiedenen Plaketten, die ihr in der Vergangenheit übersehen habt. Ihr könntet unerwartete neue Favoriten finden, die gut zu eurem Spielstil passen. Hier sind ein paar der neuen/wiederkehrenden Plaketten samt Funktionsweise:

  • Furchtloser Finisher – Verstärkt Kontakt-Layups und verringert die Erschöpfung
  • Heat-Checker – Verstärkt Entfesselt-Fortschritt bei Würfen aus der Zone
  • Highlightfilm – Verstärkt den Entfesselt-Fortschritt von Mitspielern bei spektakulären Dunks
  • Hakenspezialist – Verstärkt die Hakenwurf-Fähigkeit
  • Wiederbelebt: Posterizer – Kontaktdunks!
  • Hoch hinaus – Verstärkt die Fähigkeit, in Bedrängnis aus dem Stand zu dunken
  • Frostschutzmittel – Macht es schwerer, kalt zu werden und Entfesselt-Fortschritt zu verlieren
  • Scheuklappen – Bei Sprungwürfen wirken sich Verteidiger seitlich neben einem weniger stark aus
  • Zirkusdreier – Verbesserte Fähigkeit, Pull-up- und Stepback-Dreier zu treffen
  • Fade-Ass – Verstärkt alle Fadeaways im Post
  • Hot Shot – Füllt die Entfesselt-Anzeige schneller, wenn man Sprungwürfe trifft
  • Weite Dreier – Dreier aus Dame- und Curry-Distanz
  • Rhythmuswerfer – Erhöht die Wurfquoten aus Size-ups und 1-Schritt-Pull-ups
  • Set Shooter – Die Wurffähigkeit verbessert sich, je länger man vor dem Abwurf steht und wartet
  • Scharfschütze – Verbessert die Fähigkeit, mit dem Pro-Stick-Zielen Würfe zu treffen
  • Stop & Pop Three – Für alle JJ-Redick-Fans, die in der Transition schnelle Pull-up-Dreier werfen wollen
  • Power-Passer – Verleiht euch die Fähigkeit, wie LeBron laserpräzise Pässe zu spielen
  • Kettenpasser – Verleiht dem Werfer in Pass-zu-Assist-Situationen Boni
  • Sonderlieferung – Verstärkt bei spektakulären Assists den Entfesselt-Fortschritt für den Passgeber und den Passempfänger
  • Knöchelbandagen – Macht es für Ballhandler schwieriger, euch mit einem Anklebreaker auszuspielen
  • Clutch-Verteidiger – Verstärkt in wichtigen Spielmomenten eure Wertungen in der Defense
  • Hot Stopper – Verleiht der Entfesselt-Anzeige bei guten Defensivaktionen wie Steals, Blocks und guter Verteidigung gegen einen Wurf einen Boost

Folgende Plaketten wurden in Rente geschickt, weil sie entweder überflüssig waren, nicht ins neue Design gepasst haben oder einfach keinen Anklang bei der Community gefunden haben:

Konstanter Finisher, Kontakt-Finisher, Cross-Key-Scorer, Filigrane Beinarbeit, Tiefe Hookshots, Pick and Roller, Abschlussbestie, Showtime, Tiefe Fades, Flexibler Abwurf, Heißer Start, Pick and Popper, Meister des Pump Fake, Reichweitenverlängerung, Schneller als der Schatten, Beständiger Werfer, Meister der Passtäuschung, Spektakulärer Passer, Lob-City-Passer, Blitzartige Reflexe, Umzugslaster.

Entfesselt: Falls ihr bei 2K neu seid: Entfesselt ist die Fähigkeit, heiß zu laufen und ein Spiel an sich zu reißen. Das Feature war in den letzten Jahren sehr beliebt und wird für Next Gen auf das nächste Level gehoben.

Anstatt Spieler auf acht allgemeine, auf dem Archetyp basierenden Entfesselt-Fähigkeiten zu beschränken, wird das Feature auf 24 spezifischere Entfesselt-Fähigkeiten erweitert. Im Prinzip könnt ihr euch sie als einzigartige Plaketten vorstellen, die ihr abfeuern könnt, wenn ihr heiß werdet.

  • Komplexe Gathers – Schaltet effektivere Spin-, Euro-, Hopstep-, Cradle-Gathers frei
  • Finishing Moves – Ihr könnt am Ring besser Kontakt besser absorbieren und abschließen
  • Leichtes Vorbeiziehen – Verbessert bei Slashern die Fähigkeit, Verteidiger aus dem Dribbling zu schlagen
  • Pull-up-Präzision – Verleiht einen Boost auf gut getimte/gezielte Würfe aus dem Dribbling
  • Anklebreaker-Würfe – Mehr Anklebreakers bei Spin- und Stepback-Würfen
  • Negativer Impact – Verringert den Einfluss der Defense auf Pull-ups und andere Skill-Würfe
  • Grenzenlose Reichweite – Erweitert eure Wurfreichweite bis hinaus zu den Logos
  • Spot-Up-Präzision – Verleiht einen Boost auf gut getimte/gezielte Sprungwürfe aus dem Stand
  • Teamwertungen-Boost – Playmaker erhöhen die offensiven Wertungen ihrer Mitspieler
  • Entfesseltes-Team-Boost – Verstärkt den Entfesselt-Fortschritt eurer Mitspieler
  • Teamplaketten-Boost – Verbessert die Plaketten eurer Mitspieler um eine Stufe
  • Extreme Klette – Body-ups enden häufiger damit, dass der Angreifer sich in euch festrennt und das Dribbling verliert
  • Plakettenschwächung Perimeter – Senkt Wurfplaketten um eine Stufe, wenn ihr in der Nähe seid
  • Bessere Jumpshot-Defense – Verstärkt eure Fähigkeit, gegen Sprungwürfe zu verteidigen
  • Schmetterblocks – Schaltet mehr spektakuläre Blocks frei (schmettern, gegen das Brett klemmen, Ball festhalten)
  • Einschüchterung in der Zone – Verstärkt eure Fähigkeit, Würfe am Korb zu beeinflussen
  • Plakettenschwächung Zone – Senkt in der Zone die Scoring-Plaketten eurer Gegenspieler um eine Stufe
  • Boxout-Mauer – Verstärkt die Fähigkeit, Gegner auszublocken, um leichte Rebounds zu holen
  • Blick in die Zukunft – Zeigt, wo Fehlwürfe landen werden
  • Pässe nach Rebound – Wenn ihr nach einem Rebound einen Kickout-Pass spielt, erhöht sich die Wurfquote des Passempfängers
  • Power-Backdowns – Beim Aufposten ist es leichter, Verteidiger herumzuschieben
  • Post-Playmaking – Verstärkt die offensiven Fähigkeiten eurer Mitspieler, wenn ihr aus dem Post herauspasst
  • Komplexe Postmoves – Macht es leichter, Verteidiger durch Postmoves zu schlagen
  • Post-Wurf-Dagger – Verbesserte Scoring-Fähigkeit bei Hooks, Fades, Shimmy Shots usw.

Außerdem wurde Takeover in ein System mit mehreren Stufen umgewandelt. Wenn ihr eure Wertungsgrenzen und körperlichen Daten festgelegt habt, bekommt ihr eine Auswahl aus der obigen Liste präsentiert, basierend auf eurem Build.Dann wählt ihr eine primäre und eine sekundäre Entfesselt-Fähigkeit (oder legt dieselbe Fähigkeit in beide Plätze, um sie zu "verdoppeln"). Im Spiel füllt eure Entfesselt-Anzeige zuerst euren primären Entfesselt-Slot. Wenn dieser gefüllt ist, könnt ihr die Fähigkeit entweder sofort aktivieren oder ihr wartet noch und versucht, auch den sekundären Slot zu füllen. Dabei müsst ihr aber vorsichtig sein, denn ihr riskiert, euren kompletten Fortschritt zu verlieren, wenn ihr euch einen Turnover leistet oder einen schlechten Wurf danebensetzt.

Wenn ihr es aber schafft, auch den sekundären Slot zu füllen, dann könnt ihr die primäre und die sekundäre Entfesselt-Fähigkeit gleichzeitig aktivieren und sie für längere Zeit aktiv halten. Und wenn ihr euren Gegner noch stärker dominieren wollt, könnt ihr sogar noch länger warten und versuchen, die Entfesseltes Team-Anzeige zu füllen. Wenn ihr es schafft, alle drei Anzeigen zu füllen, werden bei der Aktivierung die Entfesselt-Fähigkeiten des gesamten Teams freigeschaltet, womit das Spiel für euren Gegner quasi gelaufen ist. Und genau wie in der Next-Gen-Version könnt ihr in Meine KARRIERE-Spielen nach Aktivierung des Entfesselten Teams auch eure Mitspieler selbst steuern.

Eine letzte Sache noch zu Entfesselt. Nach dem tragischen Unglück in dem Kobe Bryant viel zu früh verstorben ist, wollte 2K Kobe mit folgendem Feature ehren. Wenn man alle seine Plakettenpunkte verdient hat, erhält man die Plakette "Mamba-Mentalität", mit der man seine Entfesselt-Fähigkeiten jederzeit nach Belieben ändern kann. Genau wie Kobe könnt ihr also von Spiel zu Spiel variieren, wie ihr das Spiel an euch reißt!

Next-Gen-KI

Durch Next Gen gab es für 2K die Möglichkeit in vielen Gameplay-Bereichen den Reset-Knopf zu drücken. Das galt besonders für die Künstliche Intelligenz. Manche dieser Punkte fallen sofort auf, andere sind eher Nuancen für Hardcore-Basketballfreaks.

Defense

  • Neue Switching-Logik: Die Logik für Blöcke am Ball und abseits vom Ball wurde neu geschrieben, und auch die Logik für das automatische Switchen wurde verbessert, um dafür zu sorgen, dass seltener schlecht geswitcht wird. Es kommt ab jetzt also weniger oft vor, dass die KI einen Switch fordert, obwohl gar kein Block gestellt wurde, wodurch dann plötzlich ein Gegenspieler freisteht.
  • Die Adaptive Coaching Engine (ACE) kann jetzt verschiedene Arten von Aktionen abseits vom Ball erkennen und sich daran anpassen, darunter: Flare Screens, Down Screens, Back Screens und Handoffs.
  • Die Logik, wie CPU-Verteidiger eine Verteidigungsposition einnehmen, um ein Offensivfoul zu forcieren, wurde verbessert.
  • Die Transition Defense wurde in mehreren Punkten verbessert.
  • Das System für die Hedge-Defense wurde überarbeitet, wodurch Blöcke jetzt besser positioniert und Winkel besser attackiert werden.
  • Der Spieler kann jetzt nicht mehr nur ein Doppeln fordern, sondern auch eine Help-Defense, indem er L1/LB hält. Das ist eine tolle Mechanik, wenn man gegen den Ball verteidigt. Anstatt hoffen zu müssen, dass die KI im richtigen Moment zur Hilfe kommt, kann man die Help-Defense jetzt ganz leicht durch Drücken oder Halten der Taste selber kontrollieren.
  • Die Logik, wie Verteidiger sich gegenseitig ausweichen, wenn sie um Hindernisse herumgehen, wurde verbessert. Das funktioniert Hand in Hand mit den Änderungen an der Bewegung abseits vom Ball, die im letzten Report beschrieben wurden

Offense

  • Next-Gen-Game Plans: Dieses tolle neue Feature erlaubt es den Usern und der KI, spezifischere Game Plans für ihre Teams zu entwickeln.
  • Konter gegen Doppeln: Wenn man zu viel doppelt, fängt die KI an, sich weniger zu bewegen und stattdessen für mehr Spacing für Shooter hinter der Dreierlinie zu sorgen.
  • Logik für das Spielende: Die KI kann jetzt Buzzerbeater-Würfe unter Berücksichtigung der Shotclock viel besser timen.
  • Lieblingsspielzüge für die Starting Five und die Bank: Das Feature der Lieblingsspielzüge wurde dieses Jahr ausgebaut: Man kann jetzt eine Gruppe von Spielzügen für die Starting Five festlegen und eine andere Gruppe von Spielzügen für die Bankspieler.
  • Spielerspezifische Spielzüge und spielerspezifische Blöcke wurden wieder auf L1/LB gelegt. Das hatten sich viele User gewünscht, damit sie wieder schnell auf die Symbolpick-Konktrolle zugreifen können. Lieblingsspielzüge lassen sich jetzt über das Steuerkreuz aufrufen.
  • Play- und Freelance-Flow: Wie in jedem Jahr haben wir den offensiven Flow für Plays und Freelance-Aktionen wieder deutlich verbessert.
  • KI-Spieler positionieren sich nicht mehr versehentlich im Aus.
  • Neues Spacing beim Pick and Roll: Der Code für das Spacing wurde neu programmiert, so dass einige unserer Pick-and-Roll- und Isolations-Sets sich besser an Dribble Penetrations anpassen.

Das ganze Courtside Report, geschrieben vom NBA 2K Gameplay Director Mike Wang, kann nochmal bei 2K auf der Website nachgelesen werden.

*PlayStation 5 oder Xbox Series X|S benötigt, um die Next-Generation Version von NBA 2K21 zu spielen. Die PlayStation 5 Konsole wird am 12. November in den USA, Japan, Kanada, Mexico, Australien, Neuseeland und Südkorea erhältlich sein; am 19. November in allen anderen Regionen.
(it)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.