afp

Nato verurteilt Irans Angriffe auf US- und internationale Truppen

8.1.2020 15:44 Uhr

Nach den Angriffen des Irans auf zwei Militärstützpunkte und die dortigen Truppen der USA sowie der internationalen Anti-IS-Koalition im Irak hat Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg die Taten verurteilt und den Iran zu Zurückhaltung aufgefordert.

Die Nato rufe den Iran auf, "von weiterer Gewalt abzusehen", schrieb Stoltenberg am Mittwoch im Onlinedienst Twitter. Die Nato-Verbündeten führten weiter Konsultationen zu dem Konflikt und seien bereit, weiter irakische Soldaten auszubilden.

Milizen kündigen gleichfalls Vergeltungsangriffe an

Der iranische Angriff war die erste militärische Reaktion Teherans auf die gezielte Tötung des einflussreichen, iranischen Generals Kassem Soleimani durch einen US-Drohnenangriff am vergangenen Freitag im Irak. Pro-iranische Milizen im Irak kündigten am Mittwoch gleichfalls Vergeltungsangriffe auf US-Truppen an.Wegen der steigenden Spannungen in der Region hatten die Nato und die Bundeswehr ihre Ausbildungsmissionen im Irak am Wochenende ausgesetzt. Am Dienstag kündigte das Bündnis ebenso wie die Bundesregierung an, einen Teil des stationierten Personals aus Sicherheitsgründen vorübergehend ins Ausland zu bringen. Der Nato zufolge gab es keine Opfer durch die iranischen Angriffe unter den Mitgliedern ihrer Ausbildungsmission im Irak.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.