imago/Depo Photos

Nations League: Türkei steigt in die C-Gruppe ab

18.11.2018 0:19 Uhr

Nach der verpassten WM-Qualifikation hat die Fußball-Nationalmannschaft der Türkei den nächsten Tiefschlag hinnehmen müssen. Durch eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Schweden steigt die Mannschaft von Trainer Mircea Lucescu in der Nations League von der B- in die C-Gruppe ab.

Schweden wendete durch seinen ersten Sieg in der Gruppe 2 nicht nur den Sturz in die Drittklassigkeit ab, sondern kann am Dienstag vor eigenem Publikum durch einen Sieg gegen Tabellenführer Russland (7 Punkte) sogar noch den Aufstieg in die A-Division perfekt machen.

Der schwedische Kapitän Andreas Granqvist markierte per Foulelfmeter in der 71. Minute den Siegtreffer für die Gäste, die im Hexenkessel von Konya am Ende das Glück des Tüchtigen hatten. Denn vor dem Strafstoß hatten die Türken durch den ehemaligen Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu und Yunus Malli vom VfL Wolfsburg beste Möglichkeiten vergeben. Ebenso wie Malli stand bei den Türken auch noch Abwehrspieler Kaan Ayhan von Aufsteiger Fortuna Düsseldorf in der Startelf.

Bei den Gästen spielte der Bremer Ludwig Augustinsson von Beginn an. Der Mainzer Robin Quaison und der Leverkusener Isaac Kiese Thelin saßen beim Anpfiff auf der Bank. Stürmer Emil Forsberg von RB Leipzig fehlte wegen einer Leistenverletzung.

(it/afp)