imago/Pacific Press Agency

Namensstreit: Griechisches Parlament stimmt über Vertrauensfrage ab

16.1.2019 7:32 Uhr

Zoff im griechischen Parlament: über den Namensstreit mit Mazedonien fordert die Opposition Ministerpräsident Tsipras auf, Neuwahlen abzuhalten.

Das griechische Parlament stimmt am späten Abend über die Vertrauensfrage von Ministerpräsident Alexis Tsipras ab. Hintergrund ist ein innenpolitischer Streit um einen ausgehandelten Namens-Kompromiss mit Mazedonien. Die Opposition forderte den Premier bereits auf, sofort Neuwahlen abzuhalten.

Der Streit entzündet sich vor allem an einem Namenskompromiss, den Tsipras mit Mazedonien ausgehandelt hatte. Demnach soll das Nachbarland künftig Nord-Mazedonien heißen. Konservativen und Nationalisten reicht dieser Kompromiss allerdings nicht aus - sie machen dagegen mobil.

(be/dpa)