imago/Xinhua

Nairobi: Mindestens fünf Tote bei Angriff auf Hotelkomplex

15.1.2019 20:19 Uhr

Bei dem Angriff auf einen Hotelkomplex in Nairobi sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Terrorgruppe Al-Shabaab reklamierte den Angriff für sich.

Ein AFP-Fotograf sah am Dienstag auf der Terrasse eines Restaurants in dem Hotel- und Bürokomplex fünf Leichen. In dem Gebäudekomplex im gehobenen Stadtviertel Westlands war es zuvor zu einer heftigen Explosion gekommen, gefolgt von einem mehrere Stunden andauernden Schusswechsel.

Unter den Angreifern auf ein Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi war der Polizei zufolge auch ein Selbstmordattentäter beteiligt. Er habe sich im Foyer des Hotels DusitD2 in die Luft gesprengt.

Zunächst habe es eine Explosion gegeben, drei Autos vor dem Hotel seien beschädigt worden, sagte Polizeichef Joseph Boinnet am Dienstagabend. Daraufhin habe sich ein Angreifer im Foyer des Hotels DusitD2 in die Luft gesprengt. Inzwischen konnten Sicherheitskräfte den Angaben zufolge sechs der sieben Stockwerke des Hotels sichern. Die somalische Terrororganisation Al-Shabaab beanspruchte den Angriff für sich. Sie verübt immer wieder Anschläge in dem ostafrikanischen Land.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.