imago images / Ralph Lueger

Nahezu eine Million Corona-Tote weltweit

28.9.2020 12:52 Uhr

Die Menschen tun alles, um das Coronavirus in den Griff zu bekommen. Doch weltweit steigen die Zahlen weiter an, viele Länder haben mit einer zweiten Welle zu kämpfen. Laut offizieller Zahlen der Johns-Hopkins-Universität gibt es derzeit 33.082.994 akute Fälle, 997.799 Menschen sind an Covid-19 gestorben - also nahezu eine Million.

In Deutschland gehen die Zahlen ebenfalls weiter nach oben, auch wenn das Robert Koch-Institut (RKI) am Montag erwartungsgemäß eine vergleichsweise niedrige Zahl an neuen Corona-Infektionen gemeldet hat. Die Gesundheitsämter hatten binnen eines Tages 1192 Fälle übermittelt, wie das RKI bekanntgab.

Insgesamt 285.332 Fälle in Deutschland

An Sonntagen wie auch an Montagen sind die erfassten Fallzahlen erfahrungsgemäß meist niedriger, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten an das RKI melden. Am Samstag war mit 2507 neuen Corona-Infektionen der höchste Wert seit April erreicht worden.

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach den Zahlen des RKI mindestens 285.332 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstand 28.9., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9460 - das sind drei Todesfälle mehr als am Vortag. Bis Montagmorgen hatten rund 252.500 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.