imago images / Seeliger

Nächste deutsche Stadt führt Maskenpflicht ein

16.4.2020 22:26 Uhr

Bislang gibt es eine Schutzmasken-Pflicht nur in Jena, um die Corona-Infektionsgefahr zu minimieren. Nun hat auch die hessische Stadt Hanau nach den angekündigten schrittweisen Öffnungen im Einzelhandel ab kommender Woche für das Betreten der Geschäfte eine Maskenpflicht angeordnet.

"Die dringende Empfehlung der Bundes- und Landesregierung, sich mit einem Mund-Nasen-Schutz verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll in der Öffentlichkeit zu verhalten, haben wir dahingehend erweitert, dass ab Montag in Hanau jeder, der ein Ladengeschäft betritt, eine solche Behelfs- oder Alltagsmaske tragen muss", teilte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) mit. Diese Maskenpflicht solle auch im Öffentlichen Personennahverkehr gelten.

Verkaufsfläche begrenzt

Bisher geschlossene Läden mit einer Verkaufsfläche bis 800 Quadratmeter dürfen nach einer Ankündigung der Landesregierung ab kommenden Montag wieder aufmachen. Unabhängig von der Ladengröße gilt dies auch für Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen. Regierungschef Volker Bouffier (CDU) geht davon aus, dass dies im Laufe der nächsten Woche so weit sein wird.

(bl/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.