dpa

Nach Indian-Wells-Absage noch keine Entscheidung über weitere Ausfälle

9.3.2020 23:54 Uhr

Laut WTA-Boss Steve Simon ist es nach der Absage des kombinierten Damen- und Herren-Turniers in Indian Wells wegen der Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie noch zu früh, über die Absage von weiteren Turnieren zu spekulieren.

"Wir werden die Situation weiter genau beobachten. Gesundheit und Sicherheit gehen immer vor", sagte der Chef der Damen-Tennis-Organisation WTA.

Wegen eines bestätigten Covid-19-Falls in der Region findet das für die kommenden beiden Wochen geplante Top-Event im amerikanischen Indian Wells nicht statt. Das hatten die Veranstalter um Turnierdirektor Tommy Haas bekanntgegeben.

Nach dem Doppel-Event in Indian Wells reist der Tour-Tross in der Regel weiter nach Miami, wo ab dem 25. März die nächste kombinierte ATP/WTA-Veranstaltung ansteht. Während in Indian Wells nicht gespielt wird, fingen die beiden für diese Woche geplanten Herren-Turniere der ATP-Challenger-Serie in Kasachstan und Südafrika ganz normal an.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.