dha

Nach Erdbeben in Ägäis: Erdogan telefoniert mit Mitsotakis

30.10.2020 17:05 Uhr

Nach dem Erdbeben der Stärke 6,6 in der Ägäis vor der türkischen Provinz Izmir und der griechischen Insel Samos haben der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan miteinander telefoniert und sich gegenseitig die besten Wünsche ausgesprochen.

Der türkische Präsident brachte bei dem Gespräch zum Ausdruck, dass die Türkei dazu bereit sei, Hilfe auf die betroffenen griechischen Inseln zu senden, sollte diese benötigt werden. Auch Mitsotakis bestätigte die Bereitschaft für Hilfe an die Türkei.

Bei dem Erdbeben, dass am Freitagmittag rund 17 Kilometer vor der Küste des Bezirks Seferihisar in Izmir auftrat, sind auf türkischer Seite mindestens sechs Menschen gestorben, mehr als 200 wurden verletzt, meldet die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD. Die Rettungsarbeiten laufen zu diesem Zeitpunkt weiter. Auch auf Samos soll es nach unbestätigten Meldungen zwei Tote gegeben haben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.