Symbolbild: imago images / Arnulf Hettrich

Mysteriöse Mordserie an Zwergkaninchen

2.4.2020 13:58 Uhr

Die baden-württembergische Polizei ermittelt kurz vor den Oster-Feiertagen gegen eine mysteriöse Serie von erschlagenen Zwergkaninchen. Seit der Nacht zum Dienstag wurden inzwischen insgesamt 14 der Tiere in Burgstetten von Unbekannten getötet, wie die Polizei in Aalen am Donnerstag mitteilte. Zwölf Kaninchen wurden am bereits Dienstagmorgen gefunden, zwei weitere am Mittwoch.

Alle Kaninchen wurden vermutlich mit einer Holzlatte erschlagen. Im ersten Fall fand die Besitzerin ihre toten Tiere im Stall. Sie wurden in der Nacht zum Dienstag getötet. Die beiden in der folgenden Nacht erschlagenen Tiere wurden aus einem Stall genommen, nur wenige Straßen vom ersten Tatort entfernt. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Zeugen.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.