dpa

Mutter Beimer will nicht aus der "Lindenstraße" zu "GZSZ" wechseln

1.2.2020 16:02 Uhr

Schauspielerin Marie-Luise Marjan hat mit dem Ende der ARD-Serie "Lindenstraße" zwar ihre bekannteste Rolle verloren, lehnt aber jedes Angebot für eine Seifenoper ab. "Ich bedanke mich bei RTL, aber "GZSZ" kommt nicht infrage, keine Daily", sagte die 79-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das Angebot vom vergangenen Sommer, bei der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" einzusteigen, habe sie nur über den Umweg der Medien erreicht, sagte die langjährige Darstellerin der Helga Beimer. Zunächst habe sie nicht reagiert: "Gegen so viel Lob habe ich mich nicht gewehrt." Die letzte Folge des Dauerbrenners läuft am 29. März im Ersten.

Der für "GZSZ" zuständige RTL-Sprecher hatte im Juli der "Bild" gesagt: "Bei einem entsprechenden Rollenprofil würden wir uns sehr freuen, mit Marie-Luise Marjan zusammenarbeiten zu dürfen." Marjan fühlt sich jedoch zu Serien nicht mehr hingezogen: "Einzelstücke, Zweiteiler, höchstens Dreiteiler, keine Serie, die über Jahre läuft."

Was ihr von der "Lindenstraße" bleibt? Ein besonders schönes Outfit von Mutter Beimer habe sie in den eigenen Schrank gehängt: "Von der Garderobe durften wir uns etwas aussuchen", schilderte Marjan. "Die Kostümbildnerin hat mir für Helga Beimer was sehr Schönes gekauft und gesagt: Nimm doch das Neue mit! Und das hat mir wirklich gut gefallen; es passt zur späten Helga, modern und schick. Die restliche Garderobe wird wahrscheinlich in den Fundus gehen."

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.