Symbolbild: imago/Photocase

Mutmaßliche deutsche Hochstaplerin vor Gericht

27.3.2019 12:33 Uhr

Sie soll hohe Geldsummen von Geschäftspartnern ergaunert und Dutzende Hotelrechnungen nicht bezahlt haben: Die mutmaßliche Hochstaplerin aus Deutschland muss sich deshalb vor einem Gericht in New York verantworten.

Nach der Auswahl der Jury soll der Prozess am Mittwoch (ab 14.30 MEZ) mit den Eröffnungsplädoyers beginnen.

Die Staatsanwaltschaft wirft der 28 Jahre alten Anna S. vor, zwischen November 2016 und August 2017 verschiedene Menschen, Hotels und Restaurants um insgesamt rund 275.000 Dollar (etwa 240.000 Euro) betrogen zu haben. S. gab sich dabei in New York als reiche High-Society-Erbin aus Deutschland aus. Der Fall zog in den USA so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass derzeit mehrere Verfilmungen im Gespräch sind.

(sis/dpa)