EPA-EFE

Musikfans trotzen dem Regen

22.6.2019 14:16 Uhr

Echte Musikfans sind hart im Nehmen. Das weiß man nicht erst seit Southside oder Wacken. Darum ließen sich die Fans auch nicht vom schlechten Wetter beeindrucken, das bei der Eröffnung des diesjährigen Southside-Festivals vorherrschte. Die Stimmung war gut und das ist es, was bei einem Musik-Event zählt.

Im Matsch, bei Regen und kühlen Temperaturen haben rund 60.000 Musikfans beim "Southside Festival" in Neuhausen ob Eck (Baden-Württemberg) gefeiert. Dicke Wolken hingen über dem ehemaligen Militärflugplatz, den ganzen Vormittag regnete es immer wieder.

Doch schon bei den ersten Konzerten - etwa der Chemnitzer Band Blond - gegen Mittag war das Festivalgelände gut gefüllt. Für den Abend wurden unter anderem Bosse und die Toten Hosen erwartet. Bis Sonntag stehen nach Angaben des Veranstalters FKP Scorpio rund hundert nationale und internationale Künstler und Bands auf den verschiedenen Bühnen. Parallel zum "Southside" findet traditionell das Schwesterfestival "Hurricane" im niedersächsischen Scheeßel statt.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.