afp

Mugabe-Bestattung soll am Sonntag stattfinden

8.9.2019 19:26 Uhr

Am Freitag verstarb der langjährige Präsident Simbabwes, Robert Mugabe. Am Mittwoch soll er in seine Heimat überführt werden, die Bestattung ist anscheinend für Sonntag geplant.

Wie das Präsidialamt in Harare am Sonntag mitteilte, wird die Überführung des Leichnams am kommenden Mittwoch erwartet. Der 95-jährige Ex-Präsident war am Freitag in einem Krankenhaus in Singapur gestorben.Für Samstag sei eine offizielle Trauerfeier geplant, sagte der Sprecher des Präsidialamts, George Charamba. An welchem Ort Mugabe beigesetzt werden soll, konnte er noch nicht mitteilen. Dies werde durch Mugabes Familie entschieden, sagte Charamba.

Erzwungener Rücktritt nach vier Jahrzehnten

Der einstige Freiheitskämpfer Mugabe regierte das Land im Süden Afrikas von 1980 bis 2017 mit harter Hand. Er hatte das ehemalige Südrhodesien 1980 in die Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Großbritannien führte. Er war zunächst Regierungschef, bevor er 1987 Präsident wurde. Seine Gegner warfen ihm einen autoritären Regierungsstil vor und machten ihn für jahrzehntelange Misswirtschaft verantwortlich. Nach fast vier Jahrzehnten an der Macht wurde er im November 2017 vom Militär zum Rücktritt gezwungen.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.