dpa

München erhält Zuschlag für IAA ab kommendem Jahr

3.3.2020 21:46 Uhr

Die internationale Automobilausstellung IAA findet ab kommendem Jahr in München statt. Der Vorstand des Automobilverbands (VDA) habe die Entscheidung getroffen, Verhandlungen mit der bayerischen Landeshauptstadt fortzuführen, um in den nächsten Wochen zu einem Vertragsabschluss für die IAA ab 2021 zu kommen, teilte der VDA am Dienstagabend mit. Damit setzte sich München gegen die Mitbewerber Hamburg und Berlin durch.

"Es war ein sehr enges Rennen, für das ich den Beteiligten herzlich danke", erklärte VDA-Präsidentin Hildegard Müller. München und die Konzeption der Stadt böten für den Neustart der IAA die besten Voraussetzungen, begründete der Verband die Entscheidung. München habe auch damit überzeugt, die Innenstadt und citynahe, hochattraktive Plätze für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen. "Die Stadt gilt als führender Innovationshub in Deutschland mit einem einzigartig breiten Branchenmix", hieß es.

Die IAA hatte fast 70 Jahre lang in Frankfurt am Main stattgefunden. Die Ausstellung soll ein moderneres Konzept bekommen, ein breiteres Publikum erreichen und die gesellschaftliche Debatte um die Mobilität der Zukunft aufgreifen.

(gi/dpa/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.