imago/Westend61

Moody's: Türkische Wirtschaft schrumpft im laufenden Jahr um zwei Prozent

1.3.2019 13:20 Uhr

Die US-Ratingagentur Moody’s zeichnet ein sehr negatives Bild von der türkischen Wirtschaft für das laufende Jahr. In ihrem makroökonomischen Jahresausblick 2019/2020 prophezeite sie für das Land eine Schrumpfung des Bruttosozialproduktes um zwei Prozent.

Als eine positive Entwicklung wertete das Institut den Rückgang des Leistungsbilanzdefizites. Dies sei die Folge der rückläufigen Importe und gefallener Erdölpreise. Auch die Inflation befinde sich seit Oktober vorigen Jahres im Abwärtstrend. Infolge der zurückgehenden Gesamtnachfrage werde dieser Trend beibehalten. Das Wachstum der türkischen Wirtschaft werde sich im laufenden Jahr nicht nur verlangsamen, sondern in den Minusbereich abrutschen. Die Agentur prognostiziert für das Jahresende 2019 eine negative Wachstumsrate von 2 Prozent. Für das Jahr 2020 allerdings wird eine 3-prozentige Zunahme vorhergesagt.

Auch die globale Weltwirtschaft wird sich in 2019 und Anfang 2020 abschwächen, so die Agentur. In China könne das Wachstumstempo auf den "niedrigsten Stand der letzten Jahrzehnte" zurückgehen. In der Türkei und Argentinien seien eine Rezessionsphasen nicht ausgeschlossen.

(be)