AFP

Mittelfußbruch bei Voglsammer von Arminia Bielefeld

1.2.2020 14:22 Uhr

Nicht nur, dass Tabellenführer Arminia Bielefeld beim Freitagsspiel in der 2. Bundesliga gegen Erzgebirge Aue durch das torlose Remis zwei Punkte im Titelrennen um den Direktaufstieg in die Bundesliga eingebüßt hat. Die Bielefelder müssen auch länger auf Torjäger Andreas Voglsammer verzichten, der sich im Match den Mittelfuß gebrochen hat. Der Stürmer soll zeitnah operiert werden.

Zweitliga-Tabellenführer Arminia Bielefeld muss im Aufstiegsrennen längere Zeit ohne Andreas Voglsammer auskommen. Der Angreifer hat nach Klubangaben beim 0:0 bei Erzgebirge Aue am Freitag einen Mittelfußbruch erlitten und wird zeitnah operiert. Der 28-Jährige hatte in der laufenden Saison zehn Tore und fünf Vorlagen verbucht.

Dagegen gab es Entwarnung bei Manuel Prietl, bei dem laut Arminia eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde. Der Österreicher soll nächste Woche ebenso wieder das Training aufnehmen können wie Cedric Brunner (Platzwunde am Kopf).

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.