HDN

Mitarbeiter der US-Botschaft wegen Nähe zu Terroristen verurteilt

13.6.2020 13:33 Uhr, von Andreas Neubrand

Ein türkischer Angestellter des US-Generalkonsulats in Istanbul wurde am 11. Juni für schuldig befunden, einer bewaffneten Terrororganisation geholfen zu haben.

Ein Gericht in Istanbul verurteilte Metin Topuz zu acht Jahren und neun Monaten Gefängnis, weil er der FETÖ geholfen habe. Die terroristische Vereinigung soll hinter dem Putschversuch von 2016 stecken.

Vorwurf der Spionage wurde fallengelassen

Der Anklageschrift zufolge soll Topuz Kontakte zu dem flüchtigen FETÖ-Mitglied Zekeriya Öz gepflegt haben und ihm bei diversen Aktivitäten geholfen haben. Die Vorwürfe Spionage und am Sturz der türkischen Regierung beteiligt zu sein, hätten sich hingegen nicht erhärtet.

Ankara sieht die FETÖ hinter dem Putschversuch 2016 und beschuldigt die Gruppe, eine langjährige Kampagne gegen die Türkei zu führen. Dafür habe die Gruppe das Militär, die Polizei und die Justiz infiltriert.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.