afp

Ministerpräsident Ramelow empfiehlt offenen Umgang mit Lernschwäche

6.10.2019 13:06 Uhr

Im Gespräch mit der "BaS" empfiehlt der Ministerpräsident Thürigens, Bodo Ramelow (Die Linke), Legasthenikern einen offenen Umgang mit ihrer Lernschwäche.

"Ich will, dass die Leute sehen: Man kann Legastheniker sein und Ministerpräsident werden", sagte Ramelow, selbst Legastheniker, der "Bild am Sonntag". "Ich rate allen mit einer Lernbehinderung, sich diese einzugestehen."

Ohne Hilfe von Fachleuten werde es schwierig, Fortschritte zu machen. "Und dann muss man dazu stehen. Deshalb rede ich auch offen darüber", sagte Ramelow. "Eltern von Legasthenikern empfehle ich, sich professionelle Hilfe zu besorgen."

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.